• Warme Erdtöne

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Trends 2017

Farbtrends für Innenräume 2017

Terrakotta, Khaki und kräftiges Blau, Mint, Apricot und Gelb, Schilf und sanftes Rot: Die heurigen Trendfarben sind natürlichee Pastell- und Erdtönen  – kombiniert mit spannenden Akzenten. Und kräftigen Farben sind sie eine schöne Auswahl für die Gestaltung von Innenräumen."

 „Dem knalligen Grün der vergangenen Jahre wird man 2017 nicht mehr begegnen. Dafür kommt Terrakotta wieder, allerdings ohne den mediterranen orange-braunen Touch von vor einigen Jahren, sondern mit kühlen Tönen modern interpretiert."

„Es gibt außerdem viele weitere Möglichkeiten, die Raumgestaltung mit spannenden Oberflächen in Trendfarbtönen zu beeinflussen – von rau und glänzend über samtig-matt, von seidig-schimmernd bis rustikal und elegant.

Tapetentrend 2017: Kontrastreicher Industrial-Style und Dschungel-Exotik

Für 2017 zeichnen sich zwei Tendenzen in der Wandgestaltung ab, die sich vielleicht am besten unter dem Motto ‚Mehr Mut zu Farbe‘ zusammenfassen lassen. So sieht Tegeler einerseits einen klaren Trend zu Uni-Tapeten und starken Farbkontrasten: „Graue Uni-Tapeten in Kombination mit knalligen und gewagten Mustern, wie Lissaboner Azulejos, sind angesagter denn je. In diesem Jahr werden kühl anmutende Variationen im Loft- oder Industrial-Style gekauft.“

Ausblick: Digitaldruck und bunte Farben sind die Zukunft

Die Entwicklung hin zu Naturmotiven in der Wandgestaltung sieht Carolin Tegeler auch in den nächsten Jahren ungebrochen. Abbildungen von Tieren, Bäumen und Pflanzen liegen weiterhin im Trend sowie Waldlandschaften oder Berg- und Landschaftsaufnahmen.

„Weg vom Einheitswohnzimmer hin zum auffälligen Wohnraum mit Stil.“